eat to the beat 2020

150,00

DIE Gourmet-Party eat to the beat geht in die 4. Runde.

ES WIRD WIEDER EINZIGARTIG & HOCHKARÄTIG!
An allen Genuss-Stationen kann ohne Limit probiert und gegessen, getrunken und genossen werden. Wir bieten besondere Weine, Longdrinks und natürlich auch super alkoholfreie Getränke an. Plus Live-Musik und DJs.

ESSEN

ACHIM HACK | Relais & Châteaux Gut Steinbach
Das Magazin „Der Feinschmecker“ kürte das Gut Steinbach gerade zum Hotel des Jahres 2019. Darüber hinaus darf sich Küchenchef Achim Hack über die Auszeichnung zum „Farm to Table Chef des Jahres 2020“ von Der Große Guide freuen. Auf großartige Gerichte freuen wir uns jetzt schon bei eat to the beat!

ANDRE WOLFF | Rungis Express
Der 2-Sterne-Koch leitet die Produktentwicklung bei Rungis Express, zeigt bei zahlreichen Show-Cooking-Events sein großartiges Können und präsentiert in diversen Rungis-Videos, wie die Spitzenprodukte zu grandiosen Tellern werden. Sensationell!

BIG GREEN EGG
Mit Big Green Egg – dem spitzen Kamado-Grill aus Keramik werden wir in der Meyers Keller Küche grillen, brutzeln und Euch feinste Fleischgerichte, aber auch vegetarisches zubereiten.

BJÖRN SWANSON | GOLVET
Er ist aktuell einer der bekanntesten kulinarischen Namen Berlins. Nach Stationen u.a. im Alten Zollhaus, im Bayrischen Haus, im Fischers Fritz, in der Weinbar Rutz und im Facil eröffnete der Berliner zusammen mit Thorsten Schermall (40 Seconds) das eigene Restaurant GOLVET – im achten Stock mit Panoramablick auf Sonnenuntergang und den Potsdamer Platz. Eine energetische Küche – jung, wild und voller gewollter Widersprüche. Hier trifft Sucuk auf Petersilienwurzel, Jakobsmuschel auf Erdnuss oder Rotkohl auf PX-Sorbet.

CHRISTOPH BRAND | fliegende Köche
Ein kreativer Geist mit Leidenschaft fürs Kochen seit er denken kann und Rolling Pin Caterer des Jahres 2019!

CHRISTOPH WAGNER | Wagner’s Wirtshaus
Christoph Wagner bringt innovative Wirtshausküche mit besten regionalen und saisonalen Produkten von der Tradition in die Moderne – und das auf einem erstklassigen Level! Der Koch mit „Wagner’s Wirtshaus“ in Hollabrunn (Österreich) begeistert und überrascht seine Gäste immer wieder vom Amuse Gueule bis zum Dessert.

FLORIAN LERCHE | Gasthof Alpenrose
Die Gastronomie steckt ihm in der DNA, denn Florian Lerche betreibt den Gasthof Alpenrose bereits in der fünften Familien-Generation. Das kulinarische Angebot lässt sich am besten als bayerisch-steirisch verfeinerte Küche beschreiben. Der Spitzenkoch hat sich sein Können und das Gespür für kreative Kompositionen während seiner Lehrjahre in der Steiermark und als Koch in österreichischen Häusern angeeignet und über die Jahre weiterentwickelt.

KLEMENS SCHRAML | RAU 
Der Spitzenkoch steht mit dem Restaurant RAU für „nature based cuisine“ – und zwar als experimentelle, moderne Küche mit einem spannenden Repertoire einer hochwertigen, natürlichen und ursprünglichen High-End-Gastronomie. Großes kulinarisches Kino.

PATRICK VON VACANO | Original Beans
Original Beans ist mit den wichtigsten Schokoladen-Awards der Welt ausgezeichnet (Academy of Chocolate, Great Taste, US Master of Chocolate, und International Chocolate Awards).

VÉRONIQUE WITZIGMANN | Pâtissière 
Die leidenschaftliche Pâtissière hat sich mit ihren fein-süßen Kreationen ein großes Renommee geschaffen. Mit dem Label „Véroniques süße Sachen“, beliefert sie Caterer, Restaurants und Hotels. Véroniques Erfahrungen im Frontalkochens fließen ein in Back-Workshops, auf Messen oder bei Live-Shows sowie im Internet und TV. Véronique ist Autorin von Kochbüchern zur süßen Küche, wiederholt ist eine Neuerscheinung, ihr Buch „Veroniques kleine Klassiker“ mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD) ausgezeichnet!

TRINKEN

Weingut Axel Bauer | Baden
Auf der Website des Ausnahme-Weinguts liest man: „Extreme Steillagen und liebliche Weingärten. Geprägt von Schwarzwald und Rhein. Die Natur schenkt uns die Grundlage. Wir geben unsere Leidenschaft dazu, damit sich der Charakter dieser wundervollen Landschaft in unseren Weinen spiegelt.“ Und schon schmeckt man förmlich die wundervollen Weine von Axel Bauer.

Weingut Knipser | Pfalz
„In Deutschland hat der Herrgott ein Stück Mittelmeer vergessen – die Pfalz.“ Und das schmeckt man den Weinen von Knipser an. Die Weine sind saftig, lebendig, harmonisch und absolut ausbalanciert. Der GAULT&MILLAU WEINGUIDE 2020 bewertete das Weingut Knipser jüngst wieder mit der Höchstbewertung 5/5 Trauben.

Weingut Leitz |  Rheingau
Die Geschichte des Weinbaus der Familie Leitz aus Rüdesheim geht zurück bis ins Jahr 1744. Setiher ist das Weingut kontinuierlich gewachsen. Die trockenen Topweine aus den Lagen Rüdesheimer Berg Schlossberg, Rüdesheimer Berg Rottland und Rüdesheimer Berg Kaisersteinfels zählen zu den Spitzenweinen in Deutschland. Das Motto dieses Weinguts? „Aller guten Dinge sind dry“. Uns gefällt’s!

Weingut Motzenbäcker | Pfalz
Ein wichtiger Bestandteil des Weinguts ist die naturnahe Form des Weinanbaus. Motzenbäcker ist Mitglied des Rings „Kontrolliert Umweltschonender Weinbau“ und besitzt schon lange eine Vorreiterrolle im Umgang mit der Natur. Herausragende Weine entstehen, die kraftvoll, elegant und fruchtig sind.

Weingut Schott | Nahe
Das Weingut liegt in Wallhausen, einer der Weinbaugemeinden mit der höchsten Anzahl von Böden. Die Lagen gründen unter anderem auf grünem Schiefer, Phyllit, Buntsandstein oder Terrassenschotter. Perfekte Voraussetzungen für viele Rebsorten. „Qualität wird im Weinberg gemacht. Im Weinkeller kann man diese nur noch erhalten.“ Das ist das wunderschöne Motto des erstklassigen Weinguts!

Maierbier | Nördlingen
Seit Generationen blickt die heimische Brauerei auf ein traditionelles Brauhandwerk zurück. Die Biere werden mit Herzblut und Liebe zum Detail gebraut. Höchster Biergenuss und Nördlinger Bierkultur!

Dinzler Kaffeerösterei
„Der Kaffee muss heiß wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel und süß wie die Liebe sein.“ (Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord). Diesem Zitat hat sich die Kaffeerösterei Dinzler verschrieben und wir stimmen dem zu! Genau so muss Kaffee schmecken. Und genau so fair wie bei Dinzler muss der Anbau erfolgen. Chapeau für diesen Kaffee!

TANZEN

DJ BK Duke (Pacha Recordings)
Er wird uns bei der „Eat to the Beat“ seinen bekannten Musik Mix von Nu Disco über Classic House bis hin zu den neuesten Club Tracks aus Ibiza präsentieren. Seine Singles stehen auf den Playlists der führenden DJs – sie sind in den Dance-Charts der verschiedenen Länder zu finden und entwickelten sich weltweit zu massiven Dancefloor-Hymnen. Seine Titel sind auf der CD-Compilation von Radio Energy (NRJ), gemixt von Milk & Sugar, sowie auf vielen anderen Compilations wie z.B. Hed Kandi, Ministry Of Sound, PACHA, Big City Beats u.v.m.

Oliver Meadow (Saxofon/Cocoon Clubbing)
Durch die Liebe zu elektronischer Musik setzt Oliver Meadow das eigentlich doch klassische Saxofon gekonnt ein, um House Music noch mehr Leben und Feeling einzuhauchen und kreiert damit überzeugend immer wieder neue Stimmungen und Emotionen im Club und auf Events. Oliver Meadow spielt in den Top-Clubs und VIP-Locations und gehört fest zum nationalen und internationalen Nightlife (Gibson, Cocoon, Sansibar auf Sylt, Augustea, Prestige in Baden-Baden uvm).

RDN (Percussion/Ibiza)

Internationalen Konzerte, VIP-Events und Clubs, unter anderem bei dem Montreux Jazz Festival oder als Vorgruppe für Jimmy Cliff und Ronan Keating, pflastern seinen Weg als Top-Drummer und Perkussionisten. Seine treibenden Beats komplettieren jedes DJ Set und seine Liste der internationalen Top-Gigs ist ellenlang. City Beats Salzburg (Österreich), Rototom Festival (Spanien), Pacha München oder Karneval der Kulturen in Berlin.

168 vorrätig

Kategorie: