21. Mai: eat to the beat 2022 | die Gourmetparty

150,00

DIE Gourmet-Party eat to the beat findet nach einem Jahr Pause wieder statt – es wird legendär!

MIT TOLLEN GASTKÖCHEN, PRODUZENTEN, GENUSS-LIEFERANTEN UND MUSIK
An allen Genuss-Stationen kann ohne Limit probiert und gegessen, getrunken und genossen werden. Wir bieten besondere Weine, Longdrinks und natürlich auch super alkoholfreie Getränke an. Plus Live-Musik und DJs.

ESSEN
– Flo Lerche, Alpenrose Samerberg
– Achim Hack, Gut Steinbach
– Christoph Brand, Fliegende Köche
– Patrick von Vacano & Sabrina Schanz, Original Beans
– Rainer Heubeck, Käse-Affineur
– Konrad Wolfmiller, Staudenwirt
– Christian Mittermeier, Villa Mittermeier
– Denis Kleinknecht, Gasthof Heinzinger
– Oliver Röder, Burg Flamersheim
– Alexander Ruland, Landgasthof Löwen
– André Wolff, Rungis Express

 

TRINKEN
– Nicolas Feuillatte Champagner
– Weingut Franzen, Mosel
– Weingüter Burg Ravensburg und Heitlinger
– Weingut Poss von der Nahe
– Weingut Schmidt – Wasserburg am Bodensee
– Weingut Wageck aus der Pfalz
– Weingut Schloss Proschwitz, Sachsen
– Weingut Spreitzer, Rheingau
– Krater Spirits mit dem Krater Noster Gin

TANZEN
– DJ BK DUKE (PACHA Rec.) – DJ
– Oliver Meadow (Cocoon) – Saxofon
– RDN (Nikki Beach) – Percussion

 

Ein begrenztes Ticketkontingent wird auch an der Abendkasse verfügbar sein.

 

48 vorrätig

Beschreibung

DIE FOODIES

Flo Lerche, Alpenrose, Samerberg
Die Gastronomie steckt ihm in der DNA, denn Florian Lerche betreibt den Gasthof Alpenrose bereits in der fünften Familien-Generation. Das kulinarische Angebot lässt sich am besten als bayerisch-steirisch verfeinerte Küche beschreiben. Der Spitzenkoch hat sich sein Können und das Gespür für kreative Kompositionen während seiner Lehrjahre in der Steiermark und als Koch in österreichischen Häusern angeeignet und über die Jahre weiterentwickelt.

Achim Hack, Gut Steinbach, Reit im Winkl
Nachhaltig, regional und lecker. Alles, was der Chiemgau zu bieten hat, landet in den Kochtöpfen seiner Küche. Seine hohen Ansprüche an die Herkunft der Produkte machen seine Küche so besonders und kreativ. Nicht selten nutzt er die Möglichkeiten, die die Jahreszeit bietet und so finden zahlreiche seiner kulinarischen Experimente den Weg auf die Tageskarte. 2020 wurde er unter anderem vom großen Guide als “Farm to Table Chef” und für seine wegweisende Küche vom Magazin “Der Feinschmecker” ausgezeichnet.

Christoph Brand, Fliegende Köche
Ein kreativer Geist mit Leidenschaft fürs Kochen seit er denken kann. Und weil sich dazu die Liebe zur Musik paart, kommen kreative Projekte wie Extrem-Grillen, Bandcaterings oder Kochen Unplugged heraus. Er kocht mit den Großen (Stefan Marquard, Lucki Maurer, Mike Süsser, Andi Schweiger, Frank Oehler, Ole Plogstedt, Roland Trettl, Véronique Witzigmann) und für die Berühmten (Alligatoah, Max Herre, Megaloh, Paul Panzer, David Garrett oder Atze Schröder). Mit seinen Fliegenden Köchen begeistert er Menschen auf kleinen und Mega-Events mit vollem Einsatz, bestem Handwerk und großem Herzen.

Patrick von Vacano – Original Beans
10 Jahre Erfahrung als Sommelier in Michelin-Sterne-Restaurants
Mit einer Leidenschaft für natürliche Weine und kleine Weinberge schätzt Patrick die Harmonie zwischen Essen und Trinken. Er ist nicht nur als Weinsommelier spezialisiert, sondern überträgt sein Können auch auf die Kunst der Schokolade. Als Head of Hospitality bei Original Beans, einem nachhaltigen Schokoladenunternehmen, das die seltensten Kakaos aus den seltensten Regenwäldern bezieht und reinste Gourmetschokolade anbietet, gibt er sein Wissen über nachhaltiges, hochwertiges Essen weiter.

Rainer Heubeck, Käse-Affineur
Rainer Heubach ist Betreiber des SchokoLadens in Weißenburg, Veranstalter der Fränkischen Genusstage und findet ein Netzwerk an prämierten Köchen und Gourmets um sich. Nirgendwo sonst in Weißenburg bekommt man so ausgesuchte Weine, Käse und andere Delikatessen. Auf unserer eat to the beat Gourmetparty wird uns der Verfechter höchster Lebensmittelqualität mit ausgewählten hochwertigen Käsesorten beglücken. Wir freuen uns auf diese weitere kulinarische Bereicherung.

Konrad Wolfmiller, Staudenwirt
Gemeinsam mit seiner Frau Veronika Wolfmiller führt Konrad Wolfmiller seit 2011 den Traditions- und Familienbetrieb “Staudenwirt”.
Tradition verpflichtet, aber eine frische Brise hat noch nie geschadet. Mit ihrer Philosophie „der Topf ist rund, damit sich die Richtung ändert“, schafften sie den Sprung zwischen Tradition und Moderne. Die jungen Wirtsleute setzen neue kulinarische Akzente. Sie etablieren Ihre eigene Handschrift und machen dadurch den Staudenwirt auch zum Ziel für Feinschmecker in der Region. Verschiedene Auszeichnungen renomierter Restaurantführer bestätigen immer wieder ihr Engagement.

Christian Mittermeier, Villa Mittermeier, Rothenburg ob der Tauber
Inspiriert durch sein Kindheitsidol Jacques Cousteau, wollte Eigentümer und Chef Christian Mittermeier urspünglich Marine Entdecker werden. Aber die Dinge kamen anders. Zuerst lernte er Metzger, dann wurde er Koch. Heute leitet Christian die Küche seinens eigenen traditionellen Restaurants, die Villa Mittermeier in der süddeutschen Stadt Rothenburg ob der Tauber. Er stellte fest, dass Kochen viel mehr ist, als einfach nur Speisen vorzubereiten: Es ist ein Akt der Fürsorge und Aufmerksamkeit, die er in jedes Detail steckt.

Denis Kleinknecht, Gasthof Heinzinger, Maisach
Seit 2016 Küchenchef und Gastwirt wird in der Küche das Beste zum Besonderen. Ein vollmundiger Genuss sowie Nachhaltigkeit, Regionaltität und vorallem regionale Vielfalt in den Gerichten begeistert seine Gäste. Aber Genuss beginnt bei ihm nicht in der Küche. Ein besonderes Geschmackserlebnis basiert für ihn nicht nur auf gehobener Kochkunst. Beste Lebensmittel, umsichtige Fermentation und fachmännisch begleitete Reifungsprozesse bilden seine Basis. Zur kulinarischen Veredelung in der Küche verwendet er nur aromatische Gewürze, hochwertige Öle und naturbelassene, über Jahre gereifte Essige.

Oliver Röder, Burg Flamersheim
Feinschmecker aus aller Welt pilgern nach Euskirchen in den Westen Deutschlands, um das lokale Gourmetjuwel zu besuchen: Das Restaurant Bembergs Häuschen. Das Restaurant ist im historischen Gebäude der Landlust Burg Flamersheim. Im charakteristischen Landhaus aus dem 18. Jahrhundert zaubert Chef Oliver Röder moderne Küche, die authentisch, regional und frisch ist. Das gemütliche Landhaus bietet das perfekte Ambiente um die hohe Kochkunst des Chef`s und das “Eifel-Kulinariat” kennenzulernen.

Alexander Ruland, Landgasthof Löwen, Oberopfingen
“Essen ist erleben, schmecken und genießen.” Von klein an wusste er bereits, dass er einmal in der Küche arbeiten möchte und verfolgte konsequent seinen Karriereweg. Unter anderem arbeitete er mit herausragenden Größen wie Chef Hans Haas im Tantris, mit Romeo Hofer in Schloss Lautrach und mit Karl Ederer im Restaurant Ederer. Die Familientradition im Landgasthof Löwen führt er mit einer exzellenten Küche, die einen leichten internationalen Touch beinhaltet, fort. Seine Gerichte wurden mit Bib Gourmand ausgezeichnet und überzeugen Gäste aus nah und fern.

André Wolff, Rungis Express
André Wolff ist Profi durch und durch. Fünfzehn Jahre hat er bei Hans Stefan Steinheuer in der Alten Post gekocht und es hier mit Kreativität und absoluter Hingabe zum Stern gebracht. Heute leitet er die Produktentwicklung bei Rungis Express.

 

DIE WINELOVER

Nicolas Feuillatte Champagner Empfang
VON DER REBE INS GLAS. Die Cuvées von Nicolas Feuillatte sind das Ergebnis der Arbeit der Mitgliedswinzer und des Kellermeisters. Sie zeugen vom Know-how und vom Stil des Hauses, dessen Schlagworte Finesse, Präzision und Eleganz sind.

Weingut Franzen, Mosel
MIt 10,1ha Rebfläche, 90.000 Flaschen pro Jahr und dem steilsten Weinberg Europas im Calmont an der Mosel ist das Weingut Franzen eine ganz besondere Adresse. Mit Leidenschaft und Passion wird es seit 2010 von Kilian und Angelina Franzen geführt, welche unter anderem 2018 auch als “Newcomer des Jahres” geehrt wurden.

Weingüter Burg Ravensburg und Heitlinger, Baden
Bereits im 12. Jahrhundert entdeckten die Zisterzienser die besonderen Bedingungen der kalkhaltigen Hügel des Kraichgaus. Hier finden Burgunder-Reben wie Pinot Noir, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot Meunier, Chardonnay und Auxerrois ebenso ideale Voraussetzungen wie in ihrer französischen Heimat. Bis heute stehen die Weingüter Burg Ravensburg (eines der ältesten Weingüter weltweit) und Heitlinger mit mehr als 80 Prozent seiner Rebfläche für dieses faszinierende Erbe.

Weingut Poss von der Nahe
Karl-Hans und Harald Poss hatten schon früh von ihrem Vater Friedel das Weingut übernommen, dessen Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Seit Jahren praesentieren die sympathischen Poss-Brüder die aufregendsten und trinkigsten weissen Burgunder aus ca. 12 ha verschiedener Lagen rund um Windesheim an der Nahe. Die Lagen des Weingutes sind durch eine unterschiedliche geologische Beschaffenheit der Böden geprägt. Dies begünstigt die geschmackliche Vielfalt der Weine. Die Spitzenlagen: Windesheimer Römerberg, Windesheimer Rosenberg und Winzenheimer Berg.

Weingut Wageck aus der Pfalz
Frank und Thomas Pfaffmann führen in der vierten Generation das Weingut gemeinsam mit den Eltern Gertraud und Gunter. Heute steht Wageck vor allem für spitzen Chardonnays und Spätburgunder. Erfahrung und Bauchgefühl bestimmen mehr und mehr das Handeln. Aufwändige Weinbergspflege, minimale Erträge, Handlese, Spontangärung und Zeit sind die passenden Schlagworte, um die Wageck Philosophie zu beschreiben.

Weingut Schmidt, Wasserburg am Bayrischen Bodensee
Die Stilistik des Weinguts Schmidt am Bodensee zielt auf die Feinheit und Präzession ab. Es geht um Proportionen, nicht um Wucht. Die Traubenqualität und die Lage sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Zwischen den Alpen und dem Bodensee gelegen nimmt sich die Familie der Aufgabe an, die Kulturlandschaft zu pflegen, verantwortungsvoll mit der Natur umzugehen und einzigartige Weine daraus zu machen. Nachhaltigkeit spielt in Allem eine große Rolle.c

Weingut Spreitzer, Rheingau
Seit 1997 wird das Weingut von den Brüdern Bernd und Andreas geführt. Auf 24 Hektar bauen sie zu einem Großteil Riesling an. Ein kleiner Teil von 5% ist mit Spätburgunder Reben bestockt. Der Riesling steht also klar im Fokus. Dies ist nicht nur der Region geschuldet – der Rheingau ist mit ca. 80% die Weinregion in Deutschland mit dem prozentual höchsten Riesling-Anteil – sondern auch der Passion der Brüder. Riesling bedeutet für Sie das Klare, Helle, Vitale und vor allem: Herkunft. Dass die Weintradition des Weinguts bis in das Jahr 1641 zurückgeht, ist auf den ersten Blick schwer vorstellbar. Erst wenn man tiefer in das Weingut eindringt, lässt der alte Gewölbekeller von 1743 erkennen, welch lange Geschichte in diesen Mauern steckt.

Schloss Proschwitz, Sachsen
Das heutige VDP Prädikatsweingut arbeitet bereits seit der Wiederbegründung des Familien-Weingutes Schloss Proschwitz 1990 intensiv daran, mit bester Qualität in Weinberg und Keller regional, national und international anerkannte Weine zu produzieren. Man möchte Weinfreunde in aller Welt mit den fruchtig-eleganten, vielschichtigen und mineralischen Weinen aus dem besonderen Proschwitzer Terroir begeistern.

Krater Noster Gin
VOLLE BEERE VORAUS! Nur die feinsten Zutaten haben es verdient, im KRATER NOSTER zu landen. Deshalb wird bei der Produktion auf Wacholderbeeren gesetzt, direkt aus der rauen Rieser Heide, handverlesen am Rande des legendären Meteoriten-Kraters “Nördlinger Ries”. Das Destillat dieser wilden Wacholderbeeren duftet und schmeckt überwältigend fruchtig-herb, mit leicht harzigen Anklängen. Dazu kommt ein Anklang fruchtiger Birne, erfrischende Zitronenschale und zurückhaltend schüchterne Rhabarberwurzel – et voilà …KRATER NOSTER I Bavarian Distilled Dry Gin I Vol. 46,9%

 

DIE MUSIC MAKER

DJ BK Duke
Er ist als Artist und DJ bei dem berühmten House Music Label PACHA Recordings auf Ibiza unter Vertrag. Als “Celebrity-DJ“ beschallt er die Gäste von Escada, Laurel, Instyle Magazin, Patek Philippe, David Coulthard, Mick Hucknall (Simply Red) und Wladimir Klitschko bei dessen Geburtstagsfeier. Er hat unzählige Remixe für die DJ-Elite weltweit produziert und so haben unter anderem Pitbull, Chris Lake, Bob Sinclar, Milk & Sugar, JCA und viele mehr den speziellen BK Duke-Sound verpasst bekommen. Seine wöchentliche Radioshow “Play It Loud!” wird auf mehr als 20 Radiostationen weltweit auf FM und Online, mit über 1 Millionen Zuhörer pro Woche und Show, gesendet.
DBK Duke – mehr House Music geht nicht.

Oliver Meadow – Saxophon
Durch die Liebe zu elektronischer Musik setzt Oliver Meadow das eigentlich doch klassische Saxofon gekonnt ein, um House Music noch mehr Leben und Feeling einzuhauchen und kreiert damit überzeugend immer wieder neue Stimmungen und Emotionen im Club und auf Events. Oliver Meadow spielt in den Top-Clubs und VIP-Locations und gehört fest zum nationalen und internationalen Nightlife.
Zu seinen unzähligen Referenzen zählen unter anderem das Gibson, Cocoon, Sansibar auf Sylt, Augustea, Prestige in Baden-Baden. Auch auf Firmenevents und VIP-Events hat er sein Können unter Beweis gestellt, unter anderem für Wella, Aston Martin, SAP, BASF gespielt.
Erleben Sie „The Saxophonist“ LIVE!

RDN – Percussion
Internationalen Konzerte, VIP-Events und Clubs, unter anderem bei dem Montreux Jazz Festival oder als Vorgruppe für Jimmy Cliff und Ronan Keating, pflastern seinen Weg als Top-Drummer und Perkussionisten. Seine Skills stellte er auch für Red Bull und MSC Kreuzfahrten unter Beweis. Zur Einweihung des größten Kreuzfahrtschiffes spielte er vor mehr als 4000 geladenen Gästen mit dem DJ BK Duke (PACHA Rec.) und weiteren Top Live Musikern.
Seine treibenden Beats komplettieren jedes DJ Set und seine Liste der internationalen Top-Gigs ist ellenlang. Nikki Beach Marbella (Spanien), PACHA München, City Beats Salzburg (Österreich), Rototom Festival (Spanien), Carneval of Cultures in Berlin, Ibiza Feelings, sowie Events für Porsche, Audi und Sixt, waren seine musikalischen Meilensteine.
Ibiza Percussion at its best!